Feuerplatte richtig einbrennen

Feuerplatte richtig einbrennen

Bevor du deine neue Feuerplatte zum Grillen nutzen kannst, musst du sie einbrennen. Dieser Prozess schützt die Platte vor Rost und bereitet die Oberfläche optimal für das Grillen vor. In diesem Beitrag beantworten wir alle wichtigen Fragen zum Einbrennen: Warum ist das notwendig? Wie funktioniert es? Welches Öl sollte verwendet werden?


Warum muss man die Feuerplatte einbrennen?

Eine Feuerplatte besteht aus Stahl und würde ohne Schutz schnell rosten. Das Einbrennen erzeugt eine schützende Patina, die Rostbildung verhindert und dafür sorgt, dass das Grillgut nicht anbrennt. Zudem reinigt das Einbrennen die Platte von Produktionsrückständen.


Wie funktioniert das Einbrennen?

Es gibt viele Methoden, um eine Feuerplatte einzubrennen. Früher wurde oft die Kartoffelmethode empfohlen, bei der Kartoffeln mit Öl und Salz auf der Platte verbrannt werden. Diese Methode ist jedoch veraltet und wird nicht mehr empfohlen, da sie giftige Stoffe freisetzen kann und Lebensmittel verschwendet.

Die moderne und gängige Methode ist das Einbrennen nur mit Öl. Dabei wird die Platte mehrfach mit Öl eingerieben und erhitzt.


Welches Öl ist geeignet?

Für das Einbrennen eignen sich am besten hitzebeständige Öle wie Sonnenblumenöl, Rapsöl oder Kokosfett. Kaltgepresste Öle wie Olivenöl, kaltgepresstes Rapsöl und kaltgepresstes Erdnussöl sind ungeeignet, da sie bei hohen Temperaturen verbrennen und ungesunde Nebenprodukte freisetzen können.


Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Reinigung: Zuerst wird die Feuerplatte von Rückständen gereinigt. Die Platte einfach mit Wasser abwischen und anschließend gut abtrocknen.

  2. Feuer und Hitze: Die Feuerplatte auf der FENNEK Allround aufsetzen und anschließend ordentlich einfeuern. Das Feuer sollte für mehrere Stunden brennen. Während des Einbrennens kann durch das Loch Holz nachgelegt werden. Die Feuerplatte wird sich dabei durch die Hitze stark wölben. Dies ist gewollt, um die Wärmeausdehnung durchs Erhitzen zu kompensieren. Achte darauf, dass sich die Platte nach innen wölbt, sodass der tiefste Punkt in der Mitte, nahe der Öffnung, liegt und der höchste Punkt an der Außenseite. Dies gewährleistet, dass Grillreste und Öle in die Mitte zum Feuer laufen. Sollte sich die Platte nach außen wölben, drehe sie um, bevor du mit dem eigentlichen Einbrennen beginnst.

  3. Das Einbrennen: Das Öl auf die Feuerplatte geben und mit einem Küchenpapier verteilen. Die Platte wird über längere Zeit stark erhitzt, bis eine schwarze Patina entsteht. In regelmäßigen Abständen die Feuerplatte erneut mit Öl einreiben, dabei muss das Feuer stets brennen und die Platte heiß bleiben.

Fazit

Durch das Einbrennen erhält deine Feuerplatte eine langlebige, schützende Patina, die das Grillen erleichtert und die Lebensdauer der Platte verlängert. Jetzt ist deine Feuerplatte bereit für den ersten Einsatz! Feuer frei!

Hast du noch keine Feuerplatte?
Dann schau in unserem Shop vorbei und entdecke unser ständig wachsendes Sortiment.

Mehr Grilltipps und Rezepte findest du auf unserem Blog und unter Rezepte.

 

Empfohlene Produkte

FENNEK Feuerschale Allround

FENNEK Feuerplatte für Feuerschale Allround

Grillrost für Feuerplatte und Krone

Deckel für FENNEK Feuerschale Allround

Hitzeblech für Feuerschale Allround

BBQ Brett- und Besteckhalter inkl. Schneidebrett

BBQ Wokaufsatz - Krone

FENNEK Schürhaken

BBQ Zubehörständer für Feuerschale Allround mit Eurobox

Lederhandschuhe

Lederschürze

 

Zurück zum Blog